Buxtehuder Sturheit

von Rainer Podbielski

Leider konnte ich an der Sitzung des Betriebsausschusses und des Ausschusses für Stadtentwicklung nicht teilnehmen und beziehe mich in meiner Antwort an den Ausschuss  auf die Berichte von H. Vasel im Tageblatt vom 12.12.
Dass die Mehrheit der Buxtehuder Ratsherren  dieses Verfahren stur durchboxen will, war abzusehen. Trotzdem können wir einige der Argumente so nicht im Raum stehen lassen.

Este sagen: Hochwasserschutz für alle!

Und das meinen wir auch so!  Dazu gehören gerade auch die Buxtehuder Bürger. Diese genannten 800000 Kubikmeter Wasser sollen weder ins Buxtehuder Stadtgebiet laufen, noch auf das Gemeindeland Jork  – aber auch nicht in die Estegemeinden, wo sich das Wasser mindestens  bis auf 3,50NN aufstauen und in Keller und Häuser laufen würde.  Da hilft es auch nicht weiter, wenn Fr. Wilgorski betont, das sei doch ausgewiesenes Überschwemmungsgebiet. Also will die Ratsmehrheit es offensichtlich auch, und das ist es, was wir als gewissenlose Planung bezeichnen. Ein bekannter Buxtehuder Politiker hat einmal in einem anderen Zusammenhang gesagt: “Nicht alles, was gerade noch machbar ist, ist auch sinnvoll“. Das gilt dann doch wohl erst recht für die nicht machbaren Planungen.

Jeder, der diese Folgen für die Esteanrainer sieht, reagiert mit Betretenheit auf diese Folgen. Diese waren in der Tat nicht bekannt, aber jetzt liegen diese Fakten auf dem Tisch. Normalerweise ist es in jedem Gespräch, das  wir mit staatlichen Stellen führen, nur ein kleiner Schritt, um zu dem Schluss zu kommen: Wir brauchen einen ganzheitlichen Hochwasserschutz für alle.
Nur bei der Buxtehuder Ratsmehrheit nicht. Da wird so getan, als ob man jetzt etwas aktuell tun müsse und weiß bereits, dass es bis 2020 dauern wird, bis etwas geschehen kann.
Ein gemeinsamer Weg, der alle Retentionsmöglichkeiten des Oberlaufs betrachtet kombiniert mit eventuellen Unterlaufmaßnahmen, wäre wirklich viel erfolgversprechender – und mindestens so „schnell“  wie die „Augen zu“ – Lösung der Buxtehuder Ratsmehrheit.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.