Es sind ja nur wenige Häuser betroffen!!

Auch dieses Argument wurde uns entgegengehalten. Damit meint man 2-3- Häuser am Ortseingang von Estebrügge. Alles andere ist bei den Behörden offensichtlich im grünen Bereich.
Uns haben aber aktuelle Informationen von Cranz bis Buxtehude erreicht und die betroffenen Bürger werden wahrscheinlich ihre Eingaben direkt bei den Behörden machen.

Nur einzelne Häuser betroffen????

Diese Informationen sehen allerdings ganz anders aus. Wir reden nicht nur davon, dass das Hochwasser die Häuser erreicht. Wir reden auch von „Beinahe-Kellerflutungen“ oder im Einzelfall sogar tatsächlichen Kellerflutungen, großflächigen Grundstücksüberflutungen, Durchweichung des Bodens (speziell im Uferbereich), Landfortspülungen, Uferabbrüchen, nassen Deichfüßen, verstopften Regenwassersielen, und, und, …

Im Einzelnen:
Cranz: Im Estebogen läuft das Hochwasser auch in die Regenwassersiele. Der Schlick setzt die Siele zu. Die Hamburger Stadtentwässerung muss dann diese Siele mit viel Aufwand wieder freispülen.

Groß-  und Klein Hove, Moorende, Estebrügge: Großflächige Grundstücksüberspülungen, durchweichte Böden, Landfortspülungen und Uferabbrüche.

Klein Hove, Estebrügge, Moorende, Buxtehude: Hochwasser erreicht das Haus oder stoppt kurz vorher. Kurz vor Kellerflutung in Klein Hove und Estebrügge. In Buxtehude am Hafen Wasser im Keller am 11.11.2017.

Diese kurze Zusammenstellung kann die wirklichen Probleme nur anreißen und ist sicherlich nicht vollständig. Wir reden hier nicht von seltenen Hochwasserereignissen, sondern von einer beständig kritischen Situation als Normalfall.

Das darf man doch nicht verniedlichen. Die Bürger sind aufgebracht, weil die Behörden sich nicht um die ihre Interessen kümmern. Der potentielle Schaden wäre hoch. Schon jetzt spülen immer mehr Uferbereiche in die Este.

Dabei gibt es eine schnelle Lösung, die zumindest diese Entwicklung stark eindämmt:
Kontrolle des Höchstwasserstandes in der Este bei 710cm PN.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.