Gespräch mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) in Hamburg

von Anne Harms-Friedrichsen und Rainer Podbielski

Am 5.12. fand ein konstruktives Informationsgespräch zwischen der IG-Este und der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) statt.
Von unserer Seite waren Anne Harms-Friedrichsen aus Moorende, H. Rohde aus aus Cranz und Rainer Podbielski aus Estebrügge anwesend.
Zu Beginn des Gespräches haben wir die Planungssituation in Buxtehude mit Konzentration auf die Folgen für die Unterlieger dargestellt.H. Rohde ergänzte dieses noch entscheidend durch die Schilderung der baulichen Gegebenheiten in Hamburg Cranz, besonders im Estebogen.
Wir hoffen, mit diesem Gespräch hilfreiche Informationen zum internen Diskussions- und Entscheidungsprozeß in der BSU beigetragen zu haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.