IG – Este wieder auf den Obstbautagen

Wie jedes Jahr waren wir diesmal wieder – am 14. bis 15.2.   – auf den Obstbautagen in Jork mit einem Informationsstand vertreten.  Und wie jedes Jahr sind wir erfreut über das große Interesse aber auch über die große Wertschätzung, die uns für unsere Arbeit entgegengebracht wird.

Wir setzen immer Schwerpunktthemen und diesmal konnten wir über viele positive Entwicklungen berichten.

·         Dort wo bisher Gemeinden isoliert Hochwasserschutz – wenn überhaupt – betrieben haben, rufen heute  die Landkreise Stade und Harburg eine Estepartnerschaft ins Leben.

·         Dort wo Buxtehude und Unterlieger sich über den Hochwasserschutz auseinandergesetzt haben, entsteht immer mehr eine partnerschaftliche Zusammenarbeit.

·         Dort wo die Ministerialbürokratie in Hannover den Bestandsschutz der Dörfer an Lühe und Este in Frage gestellt hat, ist heute die Rechtsauffassung und Praxis des Landkreises Stade anerkannt und in Form eines Ministerialerlasses dokumentiert.

Alles das hat die Interessenten an unserem Informationstand außerordentlich erfreut.

Wir mussten auf das gravierende Problem des Tidehochwassers hinweisen, dass den Anliegern an der Este erhebliche Sorgen und Probleme bereitet. Die offiziellen amtlichen Stellungnahmen (siehe vorhergehenden Bericht auf dieser Webseite) lösen nur Kopfschütteln aus. Dass das Land Niedersachsen hier seine Bürger so im Stich lässt, anstatt unkompliziert zu handeln, hat für alle interessierten Besucher nur Befremden ausgelöst, um es ganz höflich auszudrücken.

Aber wir sind trotzdem zuversichtlich, dass wir es schaffen hier zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen. Allerdings müssen wir hier doch noch eine Menge Geduld mitbringen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.