Nicht mit uns – Pegeldemonstration an der Este

Die IG- Este hatte am 30.11. um 14:00  zu einer Pegeldemonstration des geplanten Hochwassers eingeladen. Ca. 80 Personen aus den Estegemeinden, aber auch aus Hamburg-Cranz und Buxtehude, hatten sich für diese Aktion auf der Estebrücke zwischen Estebrügge und Moorende im Ortszentrum versammelt. Auch Vertreter der lokalen Presse waren anwesend. Eine ca. 1 m breite Banderole war in einer Höhe von 3,85m über NN von Haus zu Haus über die Este gespannt worden. Damit konnte sich jeder sehr anschaulich davon überzeugen, was es praktisch heißt, wenn sich durch Starkregen verursachte Wassermassen bis auf einen Pegel von 3,50  und einem Wellenschlag bis 4,00 m über NN aufstauen. Das Wasser dringt bis in die Keller und Häuser.

So hoch steht das WasserSo isses

 

 

 

 

 

 

In Diskussionen mit der Presse konnten viele Hintergründe dieser Buxtehuder Planung sowie unserer Forderungen nach einem „Hochwasserschutz für alle“ erläutert werden.
Allen ist klar, dass auch Buxtehude sich vor diesen Hochwasserschutzereignissen schützen muss. Aber man kann es eben nicht zu Lasten des Unterliegers tun und so war die Forderung nach einem Rückhaltebecken im Estetal die absolut logische Konsequenz.

über 80 Betroffene Alternativen

 

 

 

 

 

 

Danach wurde noch in einer kurzen Ansprache über den Besuch am 29.11. von Elke Twesten – Landtagsabgeordnete der Grünen in Hannover –   an gleicher Stelle berichtet. Auch in diesem Gespräch wurde sehr schnell klar, dass sich alle beteiligten Parteien über Stadt-,Gemeinde-, und Kreisgrenzen hinweg an einen Tisch setzen müssen, um eine ganzheitliche Hochwasserschutzplanung zu erarbeiten.

nautische HeldenEstebrücke

 

 

 

 

 

 

Die IG-Este wird diese Anforderung am 10.12.  Landrat H. Roesberg vortragen. Zudem hofft die IG-Este auch auf einen Gesprächstermin im Umweltministerium in Hannover, um auch hier  die Situation der Estegemeinden begreiflich machen zu können und um ihre Ziele und Vorschläge vortragen zu können.

Fotos: Jan Sieg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.