Sondermeldung: Termin Mittwoch 14.05 um 1400 Uhr an der Estebrücke fällt aus

gerade ist bei uns die Meldung aufgelaufen, dass das Umweltministerium  den Termin mit H. Roesberg am 14.5. in Hannover abgesagt hat. Die Gründe dafür sind uns nicht bekannt und an Spekulationen wollen wir uns nicht beteiligen.
Deshalb werden wir auch unsere Aktion morgen (14.5.; 14:00h) auf der Brücke in Estebrügge ausfallen lassen!!
Wir hoffen, dass bald ein Nachfolgetermin zustande kommt und dann werden wir wieder zu dieser Akltion erneut einladen.
Die Enttäuschung ist riesengroß – wahrscheinlich nicht nur bei uns an der Este, sondern auch bei allen verantwortlichen Politikern, die uns unterstützt haben und auch nach Hannover fahren wollten.
Das Konzept von H. Roesberg und des Runden Tisches  hatte unsere volle Zustimmung erhalten. Gerade jetzt hatten wir die Chance gesehen, grundsätzlich eine einheitliche Planung für die Este von der Quelle bis zur Mündung zu verankern.

Dieses ist nicht die erste Absage des Ministeriums. Alle Einladungen an die Este wurden bisher ausgeschlagen. Ja, man hatte sogar den Eindruck, dass das Ministerium geradezu einen Bogen um uns gemacht hat, auch wenn sie nur 5 km entfernt einen Termin in unserer Region hatten.

Das wird unserem Anliegen in keinster Weise gerecht, um es höflich auszudrücken. Wir vermissen auch jetzt die Ernsthaftigkeit, sich über unsere Situation und mit dem Konzept der Gesprächsrunde bei H. Roesberg auseinanderzusetzen.

Da kann man nur fordern: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Jetzt muss ein verbindlicher Folgetermin her!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.